Leonid Kogan spielt Paganini auf Paganinis «Cannone»


(von nogyogyasz)
Leonid Kogan spielt Niccolò Paganinis «La Campanella» («Rondo à la clochette» des 2. Violinkonzerts) auf dessen Lieblingsvioline. Paganini hatte seinen «Cannone» («il mio cannone violino»), eine Guarneri del Gesù von 1743, testamentarisch der Stadt Genua vermacht. •