Cefalù : Lavatoio ‘u ciumi

cefalù_01

 (Foto H. R. Lavater, 18.04.2006)
Cefalù : Das mittelalterliche («arabische») Waschhaus befindet sich an der Mündung des Flüsschens Cefalino ins Meer, es heisst darum im Volksmund «Lavatoio ‘u ciumi [il fiume]». Beim Eingang ein Distichon von Vincenzo Auria (1625–1710):

cefalù_02

D[eo] O[ptimo] M[aximo]
Hac Cephalinus abit quocunque salubror amne
purior argento frigidiorque nive
1655
«Hier fliesst der Cefalino, heilsamer als jeder andere Fluss,
reiner als Silber und kühler als Schnee.» •