Schlagwort-Archive: Papier

Leitfaden ‹Papier und Wasserzeichen›

(Bild: siwiarchiv.de)
Neil Harris : Paper and Watermarks as Bibliographical Evidence, Lyon 2017, 157 S. →  http://ihl.enssib.fr/en/paper-and-watermarks-as-bibliographical-evidence (PDF)
«This text is a bibliographical guide to texts and images relating to the history of paper and papermaking, mainly comprising the hand-papermaking period. Mechanical papermaking, beginning with the invention of the Foudrinier machine at the beginning of the Nineteenth century is briefly, but not exhaustively, treated. Its original purpose was to be included in the workbook of the eponymous course delivered at the École of the Institut d’histoire du livre in Lyon in 2009, and again in 2010, after which a ‹first edition› was published on the site of the IHL in the latter year.» (via Archivalia) •

Papier im mittelalterlichen Europa

Carla Meyer / Sandra Schultz / Bernd Schneidmüller (H.): Papier im mit­tel­al­ter­li­chen Europa. Herstellung und Gebrauch (= Materiale Textkulturen 7), Berlin 2015

open access unter: 
http://www.degruyter.com/viewbooktoc/product/431205

(via VÖBBLOG)

«Die Zeit vom 11. bis 15. Jahrhundert wird in der Forschung als lang gestreck­ter Siegeszug des Papiers in Europa beschrie­ben. Als Konsens gilt, dass der neue Beschreibstoff ange­sichts sei­ner Preisvorteile und der Verfügbarkeit sei­ner Rohstoffe nicht nur das zuvor domi­nie­rende Pergament ver­drängte, son­dern auch die ent­schei­dende Voraussetzung für den rapi­den Anstieg an Schriftlichkeit im Spätmittelalter war. Für diese linea­ren Fortschrittsthesen feh­len jedoch weit­ge­hend empi­ri­sche Studien, wel­che die Ausbreitung des Papiergebrauchs in geo­gra­phi­scher wie in sozia­ler Hinsicht nach­voll­zie­hen. Der vor­lie­gende Sammelband the­ma­ti­siert einer­seits die mit­tel­al­ter­li­che Papierproduktion und den euro­pa­wei­ten Handel mit der neuen Ware am Beispiel von aus­ge­wähl­ten Mühlenrevieren in Italien, Südwestdeutschland und Belgien. Andererseits rückt er die Frage nach der Papierverwendung und damit zugleich den jahr­hun­der­te­lan­gen par­al­le­len Gebrauch des älte­ren Pergaments ins Zentrum: Die Beiträge fokus­sie­ren Fallbeispiele sowohl aus dem Bereich der Administration als auch der Buchkultur. […] »