Egon Friedell + 16. März 1938: Er blieb wegen der Bibliothek

Am 16.3.1938 marschierte die SA vor Egon Friedells Haus in Wien auf. Um seiner Verhaftung zuvor zu kommen,  nahm er sich durch einen Sprung aus dem Fenster das Leben.

friedell

 

«Der damals 60-Jährige wollte nicht fliehen, obwohl ihn seine Freunde gedrängt hatten, er wollte seine Bibliothek nicht aufgeben. ‚Er besaß über dreitausend Bände, fein säuberlich geordnet und jeder einzelne ist von ihm mit unzähligen Bemerkungen an den Seitenrändern vollgeschrieben‘, schreibt Gernot Friedel in einer bemerkenswerten Romanbiographie, erschienen 2003 im Molden Verlag.» (→ nachrichten.at)

Egon Friedells Dissertation: Novalis als Philosoph, München 1904
Archive.org •